Großübung 2015

Am Samstag den 17.Oktober 2015 fand von 7:45 bis 19:00 Uhr die diesjährige Großübung der Abt. Forstenried statt. Durch die Kräfte, bestehend aus zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF 20/16), einem Löschfahrzeug (LF 16/12), einem Einsatzleitwagen (ELW) und einem Rettungswagen der Aicher Ambulanz Union wurden über 13 Einsatzlagen abgearbeitet. Bei den Einsätzen handelte es sich um Verkehrsunfälle mit PKWs und LKWs, Maschinenunfällen, Brandeinsätze, First Responder-Einsätze und diverse technische Einsätze, die das ganze Geschick der Führungskräfte und Feuerwehrleute forderten.

Hier eine kurze Auflistung einiger Einsatzlagen:

  • BMA Feuermeldung in einem Gymnasium
  • Personen unter LKW eingeklemmt
  • Verkehrsunfall, 4 PKW und LKW beteiligt
  • Person abgestürzt
  • Unterstützung Rettungsdienst
  • Reanimation
  • Pfählungsverletzung
  • Maschinenunfall, Person in Müllpresse eingeklemmt
  • usw…

Die Koordination der Übung übernahm eine Übungsleitstelle, hierfür stand ein eigener 4-Meter Funkkanal zur Verfügung.

Zusätzlich zu unseren wöchentlichen Abendübungen konnten wir unsere Einsatzkräfte durch diese Übung weiter schulen und die Führungsarbeit übergreifend verbessern. Besonders gefreut hat uns die gute und lehrreiche Zusammenarbeit mit den Kollegen des Rettungsdienstes.

Diese Übung war nur mit viel Vorbereitung im Vorfeld möglich. Der Übungsstab hatte rund acht Wochen Organisationsaufwand. Ohne das Engagement einiger Firmen wäre uns die Übung jedoch nicht möglich gewesen. Wir wollen uns daher besonders bei folgenden Firmen und Behörden bedanken:

  • der Abschleppfirma Josef Eichenseher GmbH
  • der Stephan Füchsl GmbH
  • der Katzenberger GmbH München
  • der Deutsche RealCorp(DRC)GmbH&Co.KG
  • dem  Polizeipräsidium München Abteilung Versorgung, V 51
  • dem Städtisches Thomas-Mann-Gymnasium
  • der Michael Renner Bauunternehmung GmbH
  • der Haushochdrei GmbH
  • der Atemschutzwerkstatt der Feuerwehrwache 6
  • und besonders bei unseren Übungsdarstellern

Hier finden Sie einige ausgewählte Bilder der Übung: