Flüchtlingsansturm in München

FIRE Foto Thomas Gaulke

Auszug aus dem Pressebericht der Branddirektion München: “Die Flüchtlingsthematik beschäftigt auch die Feuerwehr München. Nachdem die Berufsfeuerwehr zu Beginn der ersten Flüchtlingsströme eine Notwasserversorgung am Hauptbahnhof aufgebaut hat, ist die Regierung von Oberbayern vor ein paar Tagen erneut an uns herangetreten. Sie bat um Unterstützung bei Sicherungsaufgaben, dem medizinischen Screening-Station sowie bei der notfallmäßigen Unterbringung von Flüchtlingen. Diese Aufgabe hat seit Samstag, 5. September, die Freiwillige Feuerwehr im „Rund-um-die-Uhr-Betrieb“ mit starken ehrenamtlichen Kräften übernommen. Gut 14 Abteilungen der FF München waren bisher im Einsatz.”

Abteilung Forstenried

Am Nachmittag des 01.09.2015 ging der erste auf dieses Thema bezogene Alarm bei uns ein. Wir wurden in die Luisenstraße alarmiert um eine Betreuungsstelle zu errichten. Unsere Aufgaben waren, in der dortigen Schule Feldbetten aufzubauen und foglich für die ankommenden Flüchtlinge eine erste Unterkunft einzurichten. In den darauffolgenden Tagen folgten viele ähnliche Einsätze.

IMG-20150908-WA0041Am Morgen des 05.09.2015 wurden wir zum Hauptbahnhof alarmiert. Wir hatten die Aufgabe in der Screening / Sichtungsstelle die Ärzte und das medizinische Personal zu unterstützen. Ca. 13.000 Flüchtlinge wurden untersucht und anschließend auf Unterkünfte verteilt. Gegen 4:00 Nachts rückten wir nach knapp 18h Einsatzdauer mit internem Wechsel wieder ein.

Dieser Einsatz war mit 18h Arbeit an ein und derselben Einsatzstelle, einer der längsten Einsätze in der Geschichte der Abt. Forstenried.

In den Tagen danach wurden wir zu einer weiteren 12h Schicht in der Screeningstelle am Hauptbahnhof beordert, da wieder eine große Welle an Flüchtlingen erwartet wurde.
Am 12.09.2015 wurden wir erneut alarmiert um in einem Tiefschutzbunker eine weitere Notunterkunft zu errichten.

Dies war bislang der letzte Einsatz im Bezug auf den Flüchtlingsansturm in München.

Hier noch eine kurze Zusammenfassung unserer bisherigen Einsätze:

12.09.2015 12:20 Elisenstraße Notunterkunft errichten
07.09.2015 11:10 Hauptbahnhof Eingang Arnulfstraße Brennt Papierkorb
07.09.2015 06:30 Arnulfstraße Unterstützung Screening/Sichtungsstelle
05.09.2015 10:30 Arnulfstraße Unterstützung Screening/Sichtungsstelle
03.09.2015 12:59 Luisenstraße Aufbau Betreuungsstelle
03.09.2015 11:37 Gmunder Straße (Kat-Schutz-Lager) Material aus Katastrophenschutzlager verladen
01.09.2015 16:16 Luisenstraße Aufbau Betreuungsstelle
01.09.2015 13:33 Arnulfstraße Unterstützung Betreuungsstelle