Besondere Einsätze 2018


Zimmerbrand in Fürstenried
Mittwoch, 23. Mai. 2018, 7.23 Uhr; Forstenrieder Allee

Heute Vormittag haben mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines achtstöckigen Hauses in Fürstenried gemeldet.
Als der alarmierte Löschzug der Feuerwache Sendling und die Abteilung Forstenried an der Einsatzstelle eintrafen, drang dichter schwarzer Rauch aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss.
Der Bewohner der Brandwohnung befand sich bereits im Freien und empfing die Einsatzkräfte. Da er die Wohnungstüre offen gelassen hatte, kam es im Stichgang sowie im Treppenraum zu einer Rauchausbreitung. Mit Atemschutz und einem C-Rohr ausgerüstet, begab sich ein Trupp in die Brandwohnung. Gleichzeitig wurde mithilfe eines Hochleistungslüfters mit der Überdruckbelüftung begonnen. Eine Drehleiter wurde zur Sicherung des Rückzugweges für den Trupp in Stellung gebracht. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer in dem Einzimmerappartement in wenigen Minuten löschen.
Aufgrund der Gebäudegröße und der entstandenen Rauchausbreitung entschied sich der Einsatzleiter, weitere Kräfte an die Einsatzstelle zu beordern. Diese kamen von zwei weiteren Wachen der Berufsfeuerwehr sowie der Abteilung Solln der Freiwilligen Feuerwehr München. Anschließend wurden mehrere Wohnungen auf eine Verrauchung kontrolliert. Während der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Gebäudes in ihren Wohnungen verbleiben.
Drei Bewohner, die vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude durch den verrauchten Treppenraum verlassen hatten, wurden durch das Rettungsdienstpersonal ambulant versorgt.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Feuerwehr auf etwa 50.000 Euro. Die Brandwohnung ist unbewohnbar. Zur Klärung der Brandursache ermittelt das Fachkommissariat der Polizei. [Pressestelle BDM, redaktionelle Korrektur durch Abt. Forstenried]


Rundballen in Brand
Montag, 30. April 2018, 22.41 Uhr; Waterloostraße

Drei Stunden benötigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Nacht um 16 Rundballen zu löschen. Am Abend bemerkten Passanten, dass auf einer Wiese einige Rundballen in Brand geraten waren.
Sofort setzten diese einen Notruf ab. Als die Einsatzkräfte an der Waterloostraße an kamen, hatten bereits alle 16 Rundballen Feuer gefangen.
Bereits zu Beginn der Löschmaßnahmen wurde ein Teleskoplader und weitere wasserführende Fahrzeuge zur Einsatzstelle bestellt.
Insgesamt waren vier C-Rohre und 23 Pressluftatmer im Einsatz. Mit dem Teleskoplader wurden die Ballen so weit auseinander gehoben, dass auch die letzten Glutnester mit der Wärmebildkamera gefunden und abgelöscht werden konnten.
Wie die Ballen in Brand gerieten, ist Ermittlungssache der Polizei, ein Sachschaden konnte vor Ort nicht erhoben werden. [Pressestelle BDM]


Balkonbrand in Forstenried
Montag, 23. April 2018, 20.41 Uhr; Murnauer Straße

Am Montagabend ist es bei Reinigungsarbeiten mit einer brennbaren Flüssigkeit auf einem Balkon zu einer Verpuffung gekommen.
Aufmerksame Anwohner bemerkten den Vorfall und alarmierten daraufhin sofort die Feuerwehr.
Die eintreffenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Forstenried und der Berufsfeuerwehr München wurden vom Wohnungsinhaber erwartet, der die Balkontür bereits geschlossen hatte, um eine Brandausbreitung zu verhindern.
Die brennenden Möbel auf dem betroffenen Balkon wurden von der Feuerwehr mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Durch ein offenstehendes Fenster kam es in der darüberliegenden Wohnung ebenfalls zu einer Verrauchung. Beide Räumlichkeiten wurden mittels Hochleistungslüfter entraucht.
Vorsorglich wurden angrenzende Wohnungen mit der Drehleiter von außen kontrolliert.
Verletzte gab es bei diesem Einsatz keine. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5000 Euro.
Die Brandursache wird derzeit noch von der Polizei ermittelt. [Pressestelle BDM]


Silvesterbilanz 2017/2018
Sonntag / Montag, 31. Dezember 2017- 01. Januar 2018, München

Zwar mit etwas weniger Einsätzen als wie im Vorjahr 2017, war auch diese Silvesternacht wieder mit vielen Einsätzen für die Münchner Einsatzkräfte verbunden. Zwischen 19 Uhr Abends und sechs Uhr am Morgen waren 119 Feuerwehreinsätze abzuarbeiten. Darunter waren 83 Kleinbrände ( Mülltonnen, Papierkörbe), ein PKW-Brand, zwei Brände von Garten- bzw. Mülltonnenhäuser, sechs Balkonbrände ( einer davon siehe Einsatzbericht Lazarettstraße) und 16 Brandmeldealarme. Ausserdem mussten durch Besatzungen der Kleinalarmfahrzeuge mehrere Fenster und Türen verschalt werden.
Im gleichen Zeitraum wurden durch die Integrierte Leitstelle München 458 Rettungsdienst- und Notarzteinsätze disponiert. [Pressestelle BDM]